Durchsuche unsere Webseite

SEB Geld 1600

Map australienweitAutokauf in Australien


EB geld Ausschnitt 800Bevor man sich auf die Suche nach dem eigenen Traumauto begibt, sollte man sich über die Kosten, die mit der Anschaffung  eines Autos anfallen, im Klaren sein.

Der höchste Wert ist natürlich der Kaufpreis selbst. Hier geht es, wie in Deutschland auch, bei unter AU$ 500 los - nach oben gibt es keine Grenzen. Interessante Autos für Australien-Reisende liegen jedoch meist unter AU$ 8000.

Die größten Preisunterschiede ergeben sich hauptsächlich durch den Fahrzeugtyp, die verbleibende Rego, die Ausstattung vom vorherigen Besitzer (Anhängerkupplung, mp3-Radio, neue Reifen, Campingequipment etc.) und die Laufleistung. Bei Eilverkäufen von Heimreisenden kann man allerdings auch echte Schnäppchen landen.

Durchschnittliche Preise hängen natürlich stark davon ab, was man selbst als Standard definiert: Dem einen mögen 300.000 km auf dem Tacho überirdisch erscheinen, der andere freut sich, einen so "jungen" Gebrauchtwagen erstehen zu können. Geht man davon aus, dass 300.000 km als Standard definiert werden, das Auto mechanisch sowie optisch keine gravierenden Mängel hat und die Ausstattung sich im Mittelfeld bewegt (kein Leder, aber auch nicht der kleinste Motor), so kann man für die Automodelle ungefähr folgenden Durchschnittspreis angeben:

 

  • Kombi (Ford Falcon, Holden Commodore…): 3000 A$
  • Van (Mitsubishi Express, Ford Econovan…): 4500 A$
  • 4WD (Toyota Landcruiser, Mitsubishi Pajero…): 6500 A$

 

Doch ob Schnäppchen oder nicht, der Autokauf gestaltet sich in Australien ein wenig anders als in Deutschland. Jeder Bundesstaat hat seine eigenen Regeln und Gesetze, die beachtet und befolgt werden müssen. Deshalb sind alle Angaben hier nur Richtwerte und nicht auf jeden einzelnen Bundesstaat anzuwenden.

Nach dem eigentlichen Kaufpreis kommen noch weitere Kosten hinzu, die wieder von vielen verschiedenen Faktoren abhängig sind. Allein die Rego kann zwischen AU$ 700 und 1400 jährlich kosten. Hinzu kommen noch "Kleinigkeiten" wie RWC, Stamp Duty, Umschreibungskosten etc., die insgesamt schnell zusätzliche AU$ 200 an Kosten verursachen, manchmal sogar mehr. Es ist deshalb gut, sich bereits im Voraus zu überlegen, ob es sich lohnt, das Auto erst im Verlauf der Reise zu kaufen oder gar in einer anderen Stadt zu landen, um so beim Fahrzeugerwerb zu sparen.

Des Weiteren sollte man eine Third Party Property Insurance (Haftpflichtversicherung) abschließen. Eine solche Versicherung kostet jährlich zwar um die AU$ 1000 bis 1500, kann einem im Ernstfall jedoch deutlich mehr als diesen Betrag einbringen, wenn man in einen Unfall verwickelt wurde und die Versicherung den Schaden bezahlt.

Insgesamt sollte man also je nach gewünschtem Auto, eigenem Alter, gewählter Versicherung etc. gut und gerne noch 1000 bis 3000 AU$ einplanen, die man zusätzlich zum Kaufpreis zur Verfügung haben sollte.

 

© Fotos: Eline Bakker, Sebastian Hopf
aktualisiert: 11/16 TEK
TIPP zur Reiseplanung Ein Konto in Australien eröffnen
Bereits vor Reiseantritt ein Konto zu eröffnen ist praktisch - man kann sofort nach der Ankunft die Bankkarten abholen

LESEN
TIPP zur Reiseplanung Krankenversicherung abschließen
Krankheit oder ein Unfall kann in Australien und Neuseeland teuer werden. Deutsche Krankenkassen zahlen nicht

LESEN
TIPP zur Reiseplanung Australische SIM-Card bestellen
In Australien ankommen und gleich lossurfen & telefonieren. Wir stellen verschiedene australische SIM-Cards vor

LESEN
 

Reisebine

 Brandenburgische Str. 30 – 10707 Berlin
Tel: 030/889 177 10 – Fax: 030/889 177 11